Digitaler Gottesdienst - 17. Januar 2021

 Jeden Sonntag laden wir Sie ein gemeinsam und auf Distanz - bei Ihnen Zuhause zum digitalen Gottesdienst. Vielleicht suchen Sie sich einen für Sie passenden Ort. Nehmen Sie sich etwas Zeit um anzukommen und sich bereit zu machen. Sie können den Gottesdienst mitlesen oder sich auch anhören. Falls Sie mitsingen möchten empfehlen wir Ihnen ein Gotteslob um den Liedtext vor sich zu haben. Wir singen, beten und hören auf de Botschaft der sonntäglichen Lesungen. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit mit Gott und eine gute Woche.

Begrüßung und Kreuzzeichen

► Zum Anhören: 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Um gut in einen Gottesdienst einzuschwingen kann hilfreich sein, mit einem Glaubenslied zu beginnen. Vielleicht kann das Lied „Herr, ich bin dein Eigentum" eine gute Wahl sein oder sonst such' dir doch selbst ein Lied aus, was dir zusagt.

GL 435

YouTube in Zukunft erlauben

Gebet zu Beginn

► Zum Anhören: 

Guter Gott,
du bist der Schöpfer von Allem,
auch wir Menschen sind in deiner Hand.
Darum kommen wir voll Vertrauen zu dir;
sei bei allen, die sich um die Gerechtigkeit mühen,
und schenke unserer Zeit deinen Frieden.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Bruder und Herrn. Amen

Lesung aus dem Johannes Evangelium

► Zum Anhören: 

Aus dem Johannes-Evangelium,
In jener Zeit stand Johannes am Jordan, wo er taufte, und zwei seiner Jünger standen bei ihm. Als Jesus vorüberging, richtete Johannes seinen Blick auf ihn und sagte: Seht, das Lamm Gottes! Die beiden Jünger hörten, was er sagte, und folgten Jesus. Jesus aber wandte sich um, und als er sah, dass sie ihm folgten, sagte er zu ihnen: Was sucht ihr? Sie sagten zu ihm: Rabbi – das heißt übersetzt: Meister —, wo wohnst du? Er sagte zu ihnen: Kommt und seht! Da kamen sie mit und sahen, wo er wohnte, und blieben jenen Tag bei ihm; es war um die zehnte Stunde. Andreas, der Bruder des Simon Petrus, war einer der beiden, die das Wort des Johannes gehört hatten und Jesus gefolgt waren. Dieser traf zuerst seinen Bruder Simon und sagte zu ihm: Wir haben den Messias gefunden – das heißt übersetzt: Christus – der Gesalbte. Er führte ihn zu Jesus. Jesus blickte ihn an und sagte: Du bist Simon, der Sohn des Johannes, du sollst Kephas heißen, das bedeutet: Petrus, Fels. 

Gedanken zum Evangelium

► Zum Anhören: 

Meister, wo wohnst du?

39° 8′ 7.33″ N, 26° 32′ 31.52″ E

Willst du vorbeikommen? Ich hoffe, es stört dich nicht, dass ich drei Monate nicht duschen konnte. Und pack dir Gummistiefel und etwas warmes zum Anziehen ein. Denn in im Flüchtlingslager Kara Tepe ist es verdammt ungemütlich. Kann sein, dass ich zwischendurch zu den Kindern muss, die haben nämlich die Lust am Leben verloren und brauchen grad ganz viel Aufmerksamkeit und Liebe. Kannst du das glauben, dass Kinder, aufgeweckte kleine Kinder, die Lust am Leben verlieren? Tja, da wohne ich. Komm und sieh, vielleicht findest du ja deinen Messias.

GL 446

YouTube in Zukunft erlauben

Fürbitten

► Zum Anhören: 

Halten wir Gott unsere Welt hin, deren Lauf und Schicksal ihn nicht kaltlässt und bitten ihn um seine Liebe und seinen Beistand:

- Für alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrerinnen und Lehrer, die sich um eine gute Bildung bemühen und die durch den Distanzunterricht vor große Herausforderungen stehen. Guter Gott.
A. Wir bitten dich, erhöre uns.

- Für alle, die soziale Kontakte schmerzlich vermissen und vereinsamen und für alle, die sich in ihren familiären Bezugssystemen gefangen und eingeengt fühlen. Guter Gott.

- Für alle, die auf der Suche nach Sinn, Freiheit und Wahrheit sind und dabei von der Unruhe ihres Herzens getrieben werden und die Vorläufigkeit und Brüchigkeit des Lebens und Glaubens als belastend empfinden. Guter Gott.

- Für alle, die sich für ein gutes Miteinander und Frieden innerhalb unserer katholischen Kirche einsetzen und die immer deutlicher werdenden Gräben zu überbrücken versuchen. Guter Gott.

- Für alle Menschen, deren Leben an ein Ende gekommen ist und die nun in deiner Hand geborgen sind. Guter Gott.

- Beten wir mit eigenen Worten für die Menschen, deren Schicksal uns berührt.

Vater unser

Vater unser im Himmel
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen

Schlussgebet

► Zum Anhören: 

Barmherziger Gott, du bist kein billiger Trost oder ein leicht daher gesagtes Versprechen. Unser Leben steht vor dir mit allen seinen Brüchigkeiten und wir halten es dir hin. Komm und sieh, wie wir sind. Und wohne da, wo es nicht gut ist. Darum bitten wir durch Christus, deinen Gesalbten, unseren Bruder und Herrn. Amen

Es segne uns Gott, der Vater + und der Sohn und der Heilige Geist. Amen

GL 403

YouTube in Zukunft erlauben

Jetzt Spenden

Wenn Sie Ihre Spende überweisen möchten:
Spenden zur Weiterleitung
DE94 3565 0000 0000 1628 00 + Verwendungszweck

Spenden an die Gemeindecaritas
DE39 3565 0000 0000 2110 29

Für das Frühstücksprojekt der KiTas besteht die Möglichkeit der Online-Spende über das Spendenportal der DKM. Bitte folgen Sie dem LINK.

Pfarrbüro Sankt Nikolaus

Pfarrbüro

Martinistraße 10a
46483 Wesel

Tel.: 0281 300 2669 111

E-Mail: service@sanktnikolaus-wesel.de 

Öffnungszeiten:

Mo.-Sa.: 09:00 - 12:00
Di.+Do.: 15:00 - 18:00

Büroleitung: Sigrid Hochstrat

Veröffentlichungen: 
Petra Klingberg
Tel: 0281 300 2669 117
petra.klingberg@sanktnikolaus-wesel.de